Kategorien
News

Weihnachtsfeier im Schützenheim – Version 2023

Autor: Dr. Günter Gilch

Sie hat eine sehr kurze Vorgeschichte, die heurige Weihnachtsfeier: Bei der Vorstandssitzung am 2.12. wurde sie für den 22.12.23 festgesetzt, also weniger als drei Wochen Vorbereitungszeit. Es mußte folglich flott gehen, z.B. mit der Veröffentlichung des Termins. Die erfolgte sparsamerweise in der Einladung zum Weihnachtsschießen, weil ja zeitgleich die Siegerehrung stattfinden sollte. Das führte dazu, daß einige unserer Mitglieder die in der Ausschreibung zum Weihnachtsschießen enthaltene Einladung zur Weihnachtsfeier übersahen und uns erst deutlich später zufällig die Nachfrage erreichte, ob denn die Jugend auch zur Feier eingeladen war. War sie natürlich!


Aber jetzt zur Feier:

Scharfschützen Oberviechtach e.V. - Weihnachtsdeko
Foto: RuB

Um es vorweg zu sagen: Ein toller Erfolg! Das Schützenheim war mit über fünfzig Gästen so voll wie schon lange nicht mehr, die Tische waren mit Douglasienzweigen, Kerzen und Weihnachtswalnüssen festlich dekoriert, es war wohlig warm im Gastraum, den bereits der Duft der kleinen Stärkung durchzog, und ein glitzernd, aber ohne Lametta gestalteter Weihnachtsbaum schmückte die Westfront. Viele vertraute Gesichter waren da, von den neuen Mitgliedern im Verein waren zahlreiche gekommen, einzelne hatten sich kurzfristig wegen eines positiven Coronatestes noch abgemeldet, sonst wären die Plätze knapp geworden. Und natürlich war auch die Jugend anwesend und hatte sich am ehemaligen Stammtisch am vergitterten Innenfenster konzentriert.

Scharfschützen Oberviechtach e.V. - Eröffnung durch den 1. und 2. Schützenmeister 2023
Eröffnung der Weihnachtsfeier 2023, Schallmoser Achim (1. Schützenmeister) und Dr. Günter Gilch (2. Schützenmeister)
Foto: RuB

Mit nur geringer Verspätung eröffnete der 2. Schützenmeister um 19.04 die Veranstaltung mit Bekanntgabe der Tagesordnung, einem kurzen Jahresrückblick auf 2023 (Themen u.a.: Mitgliederzahlen und Vereinsfinanzen, sportliches Geschehen und Pläne zur Umgestaltung des ehemaligen 50-Meter-Standes in einen Armbrust-, Bogen- und Blasrohrstand, neue Parkregelung um das Schützenheim mit Einrichtung eines behindertengerechten Parkplatzes sowie dem Dank an alle fleißigen Helfer und Mitwirkenden für die heutige Weihnachtsfeier) und einem ähnlich knappen Ausblick auf 2024, wobei die Daten zum Neujahrsschießen mit Siegerehrung am 20.01.24 sowie die Jahreshauptversammlung am 17.03.24 hier nochmal kurz erwähnt werden sollen. Er erwähnte als Erfolgsfaktoren für unseren Verein eine Kultur des Mitmachens, zusammen Anpackens und Dranbleibens an einer Sache und sah uns diesbezüglich auf einem guten Weg. Weitere Termine für 2024 siehe unsere Homepage!


Ein wunderschöner gedrechselter Notenständer hatte bei den Gästen schon beim Hereinkommen neugierige Blicke auf sich gezogen. Das Rätsel sollte sich nun lösen: Als zweiter Tagesordnungspunkt kam der Einsatz unseres 1. Schützenmeisters, diesmal nicht als Motivator und Organisator, sondern als Künstler. Ihm war es ein Anliegen, die Versammelten in eine Phase der Ruhe und Entspannung zu begleiten; das tat er mit Musik und Gesang, in den auch zahlreiche Anwesende, je nach Textsicherheit, mit einstimmten.

Dabei kam eine Begabungsfacette an Achim zum Vorschein, die nur wenige vermutet hätten. Nach „Leise rieselt der Schnee“ und dem „Little Drummer Boy“ gab´s „Eine bayrische Weihnachtsgeschichte“ von unbekanntem Autor, aber mit einem gehörigen Schmunzelfaktor darin. Und zum Schluß auch noch ein bayerisches Weihnachtslied („Heitschi bumbeitschi bum bum“), wobei Achim mit der Gitarre begleitete und als Leadsänger die Tonlage vorgab. Wir am Tisch waren alle beeindruckt!

Scharfschützen Oberviechtach e.V. - Achim sorgte für die musikalische Einstimmung
Musikalische Einstimmung durch Schallmoser Achim
Foto: RuB

Rudi Krippner nahm routiniert wie immer die Siegerehrung des Weihnachtsschießens vor, wobei wie seit vielen Jahren üblich nahrhafte Bratvögel (Gänse, Enten und Brathühner) ausgeschossen wurden. Alexander Klier hatte mit einer spontanen Aktion die Siegerliste pro Disziplin jeweils bis auf Platz vier ausgedehnt: Für die Viertplatzierten gab es eine Forelle aus eigener Zucht, so daß zumindest für die Gewinner der drei Disziplinen das Kalorienangebot über die Festtage gesichert bis übererfüllt sein dürfte.


Die Ergebnisse im Einzelnen:

Luftgewehr

1. Spickenreuther ReinhardGans
2. Klier AlexanderEnte
3. Klier TobiasGockel
4. Schallmoser AchimForelle
Scharfschützen Oberviechtach e.V. - Sieger Weihnachtsschießen 2023 Luftgewehr
Von links nach rechts: Schallmoser Achim, Klier Alexander, Spickenreuther Reinhard
Foto: RuB

Pistole/Revolver

1. Krippner RudolfGans
2. Stursberg PascalEnte
3. Zwack StefanGockel
4. Schallmoser AchimForelle
Scharfschützen Oberviechtach e.V. - Sieger Weihnachtsschießen 2023 Pistole/Revolver
Von links nach rechts: Schallmoser Achim, Stursberg Pascal, Zwack Stefan, Krippner Rudolf
Foto: RuB

Gewehr .22

1. Schallmoser AchimGans
2. Reichenberger KristianEnte
3. Wagner ManfredGockel
4. Klier AlexanderForelle
Scharfschützen Oberviechtach e.V. - Sieger Weihnachtsschießen 2023 Gewehr .22
Von links nach rechts: Schallmoser Achim, Reichenberger Kristian, Wagner Manfred, Klier Alexander
Foto: RuB

Nachdem die Sieger bekanntgegeben und fotografiert waren, wurden die großen Töpfe hereingetragen. Wie vorgesehen folgte nun endlich die Stärkung in Form von sauren Zipfeln, für die im Vorfeld große Mengen an Zwiebeln geschnitten werden mußten und die schon einige Zeit den Gastraum mit verlockendem Duft erfüllten. Die Bratwürste waren natürlich auch an den Tischen teilweise ein Thema: Sind nun die Oberpfälzer die besten oder die Nürnberger oder gar die Thüringer? Für mich persönlich (in Nürnberg geboren) natürlich keine Frage, aber zu den Oberpfälzer Würsten fiel mir das größte Lob eines Oberpfälzers für seine Angetraute ein: „Paßt scho“; und im übrigen war der Abend ja schon fortgeschritten und alle freuten sich auf etwas Warmes im Bauch, und wenn´s auch nur ein Bratwürstchen ist. Sie mundeten auf jeden Fall und die großen Töpfe leerten sich schnell.


Nachdem der Hunger gestillt war, kam die Große Stunde von Renate Habl-Kiesl, die die Organisation unserer Wichtelrunde übernommen hatte.

Organisation unserer Wichtelrunde - Renate Habl-Kiesl (Foto: Rudolf Bronold)
Organisation unserer Wichtelrunde – Renate Habl-Kiesl
Foto: RuB

Jeder, der ein Geschenkpäckchen mitgebracht hatte, bekam eine Nummer auf´s Päckchen und ein Zettelchen mit dieser Nummer kam in den großen Korb. Nach dem Austeilen der Lose konnten sich die Gewinner am Gabentisch das von ihnen Gewichtelte abholen, und man sah sehr viele zufriedene Gesichter. Jede Menge Leckeres und Schönes war eingetütet und verpackt worden und brachte so manche schöne Überraschung. Viele der Päckchen hatten nach meinem Eindruck den Zielwert von 10€ überschritten, was aber der allgemeinen Freude keinen Abbruch tat, denn Geben ist ja bekanntlich seliger denn Nehmen.


In der letzten Phase der Weihnachtsfeier wurde es wieder kreativ: Neben verschiedenen Plätzchen und Glühwein gab es Marianne´s berühmte Rumkugeln und diesmal von Melanie die erste öffentliche Verkostung ihres neuen Nougatlikörs. Das trug sicher dazu bei, daß die Tische fleißig gewechselt wurden und die Stimmung zunehmend entspannt-ausgelassen-fröhlich wurde. Am Ende starteten einige jüngere Semester ein dynamisches Spiel mit dem Vollgummiball; sie stellten ihre Zielsicherheit unter anderem dadurch unter Beweis, daß nichts zu Bruch ging: Alle Achtung! Offenbar hatte also auch die Jugend ihren Spaß und es war schon nach 23 Uhr, als die letzten Junggebliebenen das Schützenheim verließen.


Wer vom Nougatlikör nichts abbekommen hat, kann sich schon mal den Termin zur Weihnachtsfeier 2024 freihalten, denn er hat auf jeden Fall einen außergewöhnlichen Genuß versäumt. Die Sache hat allerdings einen Haken: Wir halten den Termin vorläufig noch unter Verschluß, damit Ihr alle fleißig auf unserer Seite nachschaut, wann´s wieder soweit ist. Des Weiteren sind Sänger und Instrumentalisten unter unseren Mitgliedern aufgerufen, sich schon mal auf die nächste Weihnachtsfeier vorzubereiten, damit Achim nächstes Mal nicht mehr alleine musizieren muß. Und bis dahin gibt´s in 2024 ja noch eine Reihe weiterer Schießtermine und Wettbewerbe mit Siegerehrung.

Kategorien
News

Weihnachtsschießen & Weihnachtsfeier 2023

Unsere Weihnachtsfeier für unsere Mitglieder mit Partner und Partnerinnen findet am 22. Dezember 2023 im Schützenhaus statt.

Wir starten um 19:00 Uhr.

In alter Tradition pflegen wir das Weihnachtswichteln. Wir würden uns freuen, wenn Ihr zur Weihnachtsfeier ein Päckchen in Wert von 10 € mitbringen könntet.

Im Rahmen der Weihnachtsfeier werden auch die Gewinner des Weihnachtsschießens geehrt. Alle Details zu unseren Weihnachtsschießen und Weihnachtsfeier könnt ihr der folgenden Ausschreibung entnehmen.

Kategorien
News

Festbraten gesichert!

Autor: Rudolf Krippner

Am Samstag fand das Weihnachtsschießen der „Scharfschützen“ seinen Abschluss. Im Rahmen der Weihnachtsfeier begrüßte Schützenmeister Achim Schallmoser die Teilnehmer zur Siegerehrung, die von Schießsportleiter Rudolf Krippner durchgeführt wurde.

Kategorien
News

Weihnachtsgans-Schießen…

…für Schützen und Schützinnen, sowie ihre Partner und Partnerinnen, auch wenn diese nicht Mitglieder unseres Vereins sind. Geschossen werden kann in folgenden Entfernungen und Waffenkategorien in 5-Schuss-Serien.

EntfernungWaffenkategorie
10 MeterLuftgewehr (LG)
25 MeterPistole/Revolver Kaliber .22 bis 45
50 MeterKleinkaliber (KK)
Weihnachtsgansschießen 2022 – Mögliche Disziplinen

Pro Waffenkategorie kann jeweils eine Gans, Ente oder ein Gockel gewonnen werden.