Kategorien
News

Jahreshauptversammlung 2024

Die Schützengesellschaft Scharfschützen e.V. Oberviechtach lädt ihre Mitglieder zur Mitgliederversammlung am 17.03.2023 um 14.00 Uhr ins Du-Moulin-Schützenheim, Am Sandradl 21, 92526 Oberviechtach mit folgender Tagesordnung ein:

  1. Begrüßung und Eröffnung
  2. Grußworte
  3. Totengedenken
  4. Feststellung von Ladung, Beschlußfähigkeit und Tagesordnung
  5. Protokoll der JHV vom 19. März 2023
  6. Kassenbericht und Entlastung
  7. Berichte der Spartenleiter und des Schießleiters
  8. Kommissarische Benennung stv. Jugendleiter
  9. Ehrung der Vereinsmeister
  10. Rechtsangelegenheiten
  11. Satzungsänderung
  12. Bericht des 1. Schützenmeisters
  13. Wünsche und Anträge
  14. Schlußwort des 1. Schützenmeisters

Wie in den letzten Jahren würden wir uns auf eine aktive Teilnahme aus unserer Vereinsgemeinschaft freuen.

Mit den besten Wünschen aus dem Vorstandteam

Kategorien
News

Vereinsmeisterschaft 2024

UPDATE: Zusätzlicher Schießtermin für Patronendisziplinen am Freitag, 01. März 2024, parallel zu den Trainingszeiten. Letzte Möglichkeit für LG und LP am 23. Februar 2024!

Anbei die Ausschreibung zur Vereinsmeisterschaft 2024. Den Schützen und Schützinnen, die auch in mehreren Disziplinen starten können, viel Erfolg. Die Siegerehrung erfolgt im Rahmen der Jahreshauptversammlung am 17. März 2024 um 14:00 Uhr. Wir wünschen gut Schuß!

Kategorien
News

Deftiges im Neujahr… Neujahrschießen 2024

Autor: Rudolf Bronold
Fotos: Kathrin Schallmoser

Wer die Wahl hat, hat die Qual Auswahl! Gleich vier Variationen an Pfundstopf standen zur Verköstigung im Rahmen der Preisverleihung für das Neujahrschießen 2024 zur Verfügung. Unsere Schützendamen, Erika Klier, Marianne Köppl, Lydia Wagner, Kathrin Schallmoser und Christa Mauritz haben sich wieder mächtig ins Zeug gelegt, so das keiner der anwesenden Mitglieder hungrig nach Hause gehen musste. Es ist durchaus festzuhalten,  dass dies ein wiederkehrendes Qualitätsmerkmal in unserem Vereinsleben ist. Im formellen Teil übernahm unser 1. Schützenmeister, Achim Schallmoser die Begrüßung der anwesenden Mitglieder und übergab den Staffelstab zur Preisverleihung an unseren Schießsportleiter, Rudi Krippner. Routiniert führte dieser durch die Siegerehrung, die wir mit den folgenden Ergebnissen und Preisträgern würdigen dürfen.

Luftgewehr 10 Meter Preisträger
1. Habl-Kiesl Renate
2. Spickenreuther Reinhard
3. Klier Alexander
Neujahrschießen 2024 – Ergebnisse Luftgewehr 10 Meter
Von links nach rechts: Reinhard Spickenreuther, Renate Habl-Kiesl, Alexander Klier
Pistole/Revolver
25 Meter
Preisträger
1. Schallmoser Achim
2. Krippner Rudolf
3. Rahm Michael
Neujahrschießen 2024 – Ergebnisse Pistole/Revolver 25 Meter
Von links nach rechts: Rudi Krippner, Achim Schallmoser (1. Schützenmeister)
Gewehr 50 MeterPreisträger
1. Dirnberger Hans
2. Gürtler Andreas
3. Wagner Manfred
Neujahrschießen 2024 – Ergebnisse Gewehr 50 Meter
Von links nach rechts: Hans Dirnberger, Rudi Krippner (Schießsportleiter), Manfred Wagner

Als Preise gab es  Schwarzwälder Kirschtorten, Bierpakete und edle Obstbrände.

Neujahrschießen 2024 – Preise

Man kann es nicht oft genug betonen! Einen besonderer Dank an Alle, die diesen geselligen Abend ermöglicht haben. Von der Planung, Standaufsicht, Schießleitung, Hausdienst, Auswertung der Schießergebnisse und unseren Schützendamen für die Bereitstellung der Verköstigung, Bewirtung und Küchendienst.

Kategorien
News

Neujahrschießen im Januar 2024

Das Jahr 2023 geht gerade zu Ende und wurde mit unseren letzten Veranstaltungen, dem Weihnachtsschießen und unserer Weihnachtsfeier abgeschlossen. Nahtlos und der Tradition folgend, starten wir im Januar 2024 mit dem Neujahrschießen. Die Details bitte aus der folgenden Ausschreibung entnehmen. Weitere Termine für das Vereinsjahr 2024 sind bereits auf unserer Seite Veranstaltungen- und Termine zu finden.

Kategorien
News

Weihnachtsfeier im Schützenheim – Version 2023

Autor: Dr. Günter Gilch

Sie hat eine sehr kurze Vorgeschichte, die heurige Weihnachtsfeier: Bei der Vorstandssitzung am 2.12. wurde sie für den 22.12.23 festgesetzt, also weniger als drei Wochen Vorbereitungszeit. Es mußte folglich flott gehen, z.B. mit der Veröffentlichung des Termins. Die erfolgte sparsamerweise in der Einladung zum Weihnachtsschießen, weil ja zeitgleich die Siegerehrung stattfinden sollte. Das führte dazu, daß einige unserer Mitglieder die in der Ausschreibung zum Weihnachtsschießen enthaltene Einladung zur Weihnachtsfeier übersahen und uns erst deutlich später zufällig die Nachfrage erreichte, ob denn die Jugend auch zur Feier eingeladen war. War sie natürlich!


Aber jetzt zur Feier:

Scharfschützen Oberviechtach e.V. - Weihnachtsdeko
Foto: RuB

Um es vorweg zu sagen: Ein toller Erfolg! Das Schützenheim war mit über fünfzig Gästen so voll wie schon lange nicht mehr, die Tische waren mit Douglasienzweigen, Kerzen und Weihnachtswalnüssen festlich dekoriert, es war wohlig warm im Gastraum, den bereits der Duft der kleinen Stärkung durchzog, und ein glitzernd, aber ohne Lametta gestalteter Weihnachtsbaum schmückte die Westfront. Viele vertraute Gesichter waren da, von den neuen Mitgliedern im Verein waren zahlreiche gekommen, einzelne hatten sich kurzfristig wegen eines positiven Coronatestes noch abgemeldet, sonst wären die Plätze knapp geworden. Und natürlich war auch die Jugend anwesend und hatte sich am ehemaligen Stammtisch am vergitterten Innenfenster konzentriert.

Scharfschützen Oberviechtach e.V. - Eröffnung durch den 1. und 2. Schützenmeister 2023
Eröffnung der Weihnachtsfeier 2023, Schallmoser Achim (1. Schützenmeister) und Dr. Günter Gilch (2. Schützenmeister)
Foto: RuB

Mit nur geringer Verspätung eröffnete der 2. Schützenmeister um 19.04 die Veranstaltung mit Bekanntgabe der Tagesordnung, einem kurzen Jahresrückblick auf 2023 (Themen u.a.: Mitgliederzahlen und Vereinsfinanzen, sportliches Geschehen und Pläne zur Umgestaltung des ehemaligen 50-Meter-Standes in einen Armbrust-, Bogen- und Blasrohrstand, neue Parkregelung um das Schützenheim mit Einrichtung eines behindertengerechten Parkplatzes sowie dem Dank an alle fleißigen Helfer und Mitwirkenden für die heutige Weihnachtsfeier) und einem ähnlich knappen Ausblick auf 2024, wobei die Daten zum Neujahrsschießen mit Siegerehrung am 20.01.24 sowie die Jahreshauptversammlung am 17.03.24 hier nochmal kurz erwähnt werden sollen. Er erwähnte als Erfolgsfaktoren für unseren Verein eine Kultur des Mitmachens, zusammen Anpackens und Dranbleibens an einer Sache und sah uns diesbezüglich auf einem guten Weg. Weitere Termine für 2024 siehe unsere Homepage!


Ein wunderschöner gedrechselter Notenständer hatte bei den Gästen schon beim Hereinkommen neugierige Blicke auf sich gezogen. Das Rätsel sollte sich nun lösen: Als zweiter Tagesordnungspunkt kam der Einsatz unseres 1. Schützenmeisters, diesmal nicht als Motivator und Organisator, sondern als Künstler. Ihm war es ein Anliegen, die Versammelten in eine Phase der Ruhe und Entspannung zu begleiten; das tat er mit Musik und Gesang, in den auch zahlreiche Anwesende, je nach Textsicherheit, mit einstimmten.

Dabei kam eine Begabungsfacette an Achim zum Vorschein, die nur wenige vermutet hätten. Nach „Leise rieselt der Schnee“ und dem „Little Drummer Boy“ gab´s „Eine bayrische Weihnachtsgeschichte“ von unbekanntem Autor, aber mit einem gehörigen Schmunzelfaktor darin. Und zum Schluß auch noch ein bayerisches Weihnachtslied („Heitschi bumbeitschi bum bum“), wobei Achim mit der Gitarre begleitete und als Leadsänger die Tonlage vorgab. Wir am Tisch waren alle beeindruckt!

Scharfschützen Oberviechtach e.V. - Achim sorgte für die musikalische Einstimmung
Musikalische Einstimmung durch Schallmoser Achim
Foto: RuB

Rudi Krippner nahm routiniert wie immer die Siegerehrung des Weihnachtsschießens vor, wobei wie seit vielen Jahren üblich nahrhafte Bratvögel (Gänse, Enten und Brathühner) ausgeschossen wurden. Alexander Klier hatte mit einer spontanen Aktion die Siegerliste pro Disziplin jeweils bis auf Platz vier ausgedehnt: Für die Viertplatzierten gab es eine Forelle aus eigener Zucht, so daß zumindest für die Gewinner der drei Disziplinen das Kalorienangebot über die Festtage gesichert bis übererfüllt sein dürfte.


Die Ergebnisse im Einzelnen:

Luftgewehr

1. Spickenreuther ReinhardGans
2. Klier AlexanderEnte
3. Klier TobiasGockel
4. Schallmoser AchimForelle
Scharfschützen Oberviechtach e.V. - Sieger Weihnachtsschießen 2023 Luftgewehr
Von links nach rechts: Schallmoser Achim, Klier Alexander, Spickenreuther Reinhard
Foto: RuB

Pistole/Revolver

1. Krippner RudolfGans
2. Stursberg PascalEnte
3. Zwack StefanGockel
4. Schallmoser AchimForelle
Scharfschützen Oberviechtach e.V. - Sieger Weihnachtsschießen 2023 Pistole/Revolver
Von links nach rechts: Schallmoser Achim, Stursberg Pascal, Zwack Stefan, Krippner Rudolf
Foto: RuB

Gewehr .22

1. Schallmoser AchimGans
2. Reichenberger KristianEnte
3. Wagner ManfredGockel
4. Klier AlexanderForelle
Scharfschützen Oberviechtach e.V. - Sieger Weihnachtsschießen 2023 Gewehr .22
Von links nach rechts: Schallmoser Achim, Reichenberger Kristian, Wagner Manfred, Klier Alexander
Foto: RuB

Nachdem die Sieger bekanntgegeben und fotografiert waren, wurden die großen Töpfe hereingetragen. Wie vorgesehen folgte nun endlich die Stärkung in Form von sauren Zipfeln, für die im Vorfeld große Mengen an Zwiebeln geschnitten werden mußten und die schon einige Zeit den Gastraum mit verlockendem Duft erfüllten. Die Bratwürste waren natürlich auch an den Tischen teilweise ein Thema: Sind nun die Oberpfälzer die besten oder die Nürnberger oder gar die Thüringer? Für mich persönlich (in Nürnberg geboren) natürlich keine Frage, aber zu den Oberpfälzer Würsten fiel mir das größte Lob eines Oberpfälzers für seine Angetraute ein: „Paßt scho“; und im übrigen war der Abend ja schon fortgeschritten und alle freuten sich auf etwas Warmes im Bauch, und wenn´s auch nur ein Bratwürstchen ist. Sie mundeten auf jeden Fall und die großen Töpfe leerten sich schnell.


Nachdem der Hunger gestillt war, kam die Große Stunde von Renate Habl-Kiesl, die die Organisation unserer Wichtelrunde übernommen hatte.

Organisation unserer Wichtelrunde - Renate Habl-Kiesl (Foto: Rudolf Bronold)
Organisation unserer Wichtelrunde – Renate Habl-Kiesl
Foto: RuB

Jeder, der ein Geschenkpäckchen mitgebracht hatte, bekam eine Nummer auf´s Päckchen und ein Zettelchen mit dieser Nummer kam in den großen Korb. Nach dem Austeilen der Lose konnten sich die Gewinner am Gabentisch das von ihnen Gewichtelte abholen, und man sah sehr viele zufriedene Gesichter. Jede Menge Leckeres und Schönes war eingetütet und verpackt worden und brachte so manche schöne Überraschung. Viele der Päckchen hatten nach meinem Eindruck den Zielwert von 10€ überschritten, was aber der allgemeinen Freude keinen Abbruch tat, denn Geben ist ja bekanntlich seliger denn Nehmen.


In der letzten Phase der Weihnachtsfeier wurde es wieder kreativ: Neben verschiedenen Plätzchen und Glühwein gab es Marianne´s berühmte Rumkugeln und diesmal von Melanie die erste öffentliche Verkostung ihres neuen Nougatlikörs. Das trug sicher dazu bei, daß die Tische fleißig gewechselt wurden und die Stimmung zunehmend entspannt-ausgelassen-fröhlich wurde. Am Ende starteten einige jüngere Semester ein dynamisches Spiel mit dem Vollgummiball; sie stellten ihre Zielsicherheit unter anderem dadurch unter Beweis, daß nichts zu Bruch ging: Alle Achtung! Offenbar hatte also auch die Jugend ihren Spaß und es war schon nach 23 Uhr, als die letzten Junggebliebenen das Schützenheim verließen.


Wer vom Nougatlikör nichts abbekommen hat, kann sich schon mal den Termin zur Weihnachtsfeier 2024 freihalten, denn er hat auf jeden Fall einen außergewöhnlichen Genuß versäumt. Die Sache hat allerdings einen Haken: Wir halten den Termin vorläufig noch unter Verschluß, damit Ihr alle fleißig auf unserer Seite nachschaut, wann´s wieder soweit ist. Des Weiteren sind Sänger und Instrumentalisten unter unseren Mitgliedern aufgerufen, sich schon mal auf die nächste Weihnachtsfeier vorzubereiten, damit Achim nächstes Mal nicht mehr alleine musizieren muß. Und bis dahin gibt´s in 2024 ja noch eine Reihe weiterer Schießtermine und Wettbewerbe mit Siegerehrung.

Kategorien
News

Weihnachtsschießen & Weihnachtsfeier 2023

Unsere Weihnachtsfeier für unsere Mitglieder mit Partner und Partnerinnen findet am 22. Dezember 2023 im Schützenhaus statt.

Wir starten um 19:00 Uhr.

In alter Tradition pflegen wir das Weihnachtswichteln. Wir würden uns freuen, wenn Ihr zur Weihnachtsfeier ein Päckchen in Wert von 10 € mitbringen könntet.

Im Rahmen der Weihnachtsfeier werden auch die Gewinner des Weihnachtsschießens geehrt. Alle Details zu unseren Weihnachtsschießen und Weihnachtsfeier könnt ihr der folgenden Ausschreibung entnehmen.

Kategorien
News

Das Oktoberfestschießen 2023

Autor: Dr. Günter Gilch / Fotos: Rudolf Bronold / Sandra Döllinger

Am Samstag, den 7. Oktober war es soweit:

Siegerehrung im Rahmen unseres heurigen Oktoberfestschießens. Rudi Krippner, unser Schießleiter, hatte sich wieder sehr kreative Gedanken gemacht: Es wurde auf einen Bierfilz auf 25 Meter Entfernung geschossen, und zwar mit einem Kleinkaliber-Unterhebelrepetierer über Kimme und Korn. Also gar nicht so einfach, da der Bierfilz in 25 Metern schon recht klein aussieht. Für die Schützen im fortgeschrittenen Alter war das Visieren über Kimme und Korn auch eine Herausforderung. So wunderten sich einige Schützen, wo denn einzelne ihrer 5 Schüsse, von denen jeweils der beste gewertet wurde, abgeblieben waren, wenn sie wider Erwarten nicht auf dem Bierfilz zu finden waren.

Kategorien
News

Fast wie Weihnachten…

Autor: Dr. Günter Gilch

…fühlte sich die letzte Woche für uns aus dem Vorstand an: Wir waren gespannt, weil wir nicht wußten, was uns erwartet. Wir wußten nur, daß etwas kommt: Ein Anruf bei Sandra Döllinger hatte die prickelnde Atmosphäre ausgelöst. Und Sandra hat die Botschaft dann gleich an Rudi und Achim weitergeleitet.

Der Anruf kam von OTV. Es bestünde Interesse, unseren Verein zu covern und im Fernsehen zu präsentieren. Da kamen natürlich allerlei Gedanken und Vermutungen auf, zumal wir mit der medialen Berichterstattung über die Scharfschützen ja auch schon durchwachsene Erfahrungen machen mußten. Und nun auf einmal das Fernsehen, da stieg schon die Spannung.

In kleiner Runde hatten wir beraten, wie wir uns auf diesen Termin vorbereiten sollten; die Telefondrähte glühten und wir entschlossen uns, den Besuch von OTV unseren Mitgliedern und Aktiven bekanntzugeben; einerseits sollte unser Schützenheim nicht optisch wie eine leere Hülle dastehen, sondern der Verein in seiner Vitalität und Aktivität erkennbar werden; andererseits legt ja nicht jeder von uns Wert darauf, in den Medien zu erscheinen. Auch darauf will geachtet werden.

Die oberpfalzweite Ausstrahlung des Beitrags macht unser sportliches Angebot in einem Bereich bekannt, den wir bisher nie mit den Printmedien erreichen konnten. Es ist also durchaus im Interesse des Vereins, sich einem regionalen Publikum positiv zu präsentieren.

Ich will es kurz machen: Alle Mühen der Vorbereitungen haben sich gelohnt. Am Freitag, den 15.9. noch vor 18.00 Uhr erschienen zwei umgängliche und freundliche Herren:

OTV
Team OTV bei uns vor Ort! – Bild Dr. Günter Gilch

Den Herrn zur Linken, den langjährigen Kameramann bei OTV, kannte ich von früheren Produktionen mit dem Sender, der Herr zur Rechten, ein junger Volontär, hatte sich ein Drehbuch zurechtgelegt und einen Fragenkatalog vorbereitet, den er mit unterschiedlichen Gesprächspartnern in Form von Interviews bearbeiten wollte. Er verantwortet im Sender Beiträge zum Thema „Oberpfälzer Heimat“ aus ganz unterschiedlichen Themenbereichen, und so war er bei seiner Suche nach interessanten Ereignissen auf unser Oktoberfestschießen gestoßen.

Das Bild zeigt die beiden vor dem hervorragend in Szene gesetzten Gabentisch für die Siegerehrung, der von fleißigen Händen schon mal als optischer Aufhänger und Angelpunkt in unserem Gastraum aufgebaut war.

Preise für das Oktoberfestschießen + Spanferkelbraten, abgedeckt mit der Einlage.
Preise für das Oktoberfestschießen + Spanferkelbraten, abgedeckt mit der Einlage
Foto: Kathrin Schallmoser

Eine super Idee! Ebenfalls optisch sehr gut: Die Kennzeichnung der Standaufsichten mit Ansteckschildern und die räumliche Trennung der Anmeldung zu Trainingsschießen und Oktoberfestschießen. Und die zahlreich erschienene Jugend ist selbstverständlich eine Botschaft für sich!

Die beiden besuchten den 10, den 25 und den 100-Meter-Stand und drehten dort Training und Interviews mit einer ganzen Reihe von Personen. Offenbar hat den beiden unser Angebot zugesagt, denn Herr Bauer (der Herr mit dem Mikrofon) ließ es sich nicht nehmen, auf dem 25- und dem 100-Meter-Stand auch mal selbst den Abzug zu betätigen. Als Andenken haben ihm die Waffen eine fühlbare Veränderung seiner rechten Schulter mitgegeben, und er fand die Erfahrung mit den eigenen Probeschüssen großartig. Er wird mindestens noch einige Tage daran denken.

Rudi Krippner war ein gefragter Interviewpartner und wußte viel über die Vereinsgeschichte und den Schießsport zu berichten. Als das OTV-Team nach 20.00 unser Schützenheim verließ, waren sie voll des Lobes über die vielen Neuigkeiten und Szenen, die sie aufzeichnen konnten. Der Beitrag soll über 10 Minuten dauern und wir haben die Zusage, daß wir vom Sendezeitpunkt im Voraus informiert werden. Wir dürfen also gespannt sein und werden, sobald wir Näheres wissen, auf unseren Vereinskanälen informieren.

Ein bißchen gespannt bin ich schon, was OTV über uns bringt, halt so ähnlich wie im Advent, wenn zu Weihnachten das Christkindl kommt…!

Link zum Sendebeitrag OTV vom 24. September 2023
Sendetermin OTV

Hier der Link zum Bürger- / Oktoberfestschießen der Scharfschützen Oberviechtach mit weiteren Details zu den Terminen, Preisen und Durchführungszeiten.

Kategorien
News

Oktoberfest – Schießen 2023 (öffentlich)

Jedes Jahr, wenn der Sommer zum Herbst wird, bricht in Bayern das Oktoberfestfieber aus. Von diesem Fieber angesteckt, veranstalten die „Scharfschützen“ Oberviechtach ein Oktoberfestschießen für jedermann, mit einem deftigen Spanferkelbraten bei der Preisverleihung…

Autor: Rudi Krippner

Kategorien
News

Vereinsbesuch der Gemäldeausstellung über den Oberviechtacher Künstler und Schützen Lorenz Lehner

Autor: Rudolf Krippner

Im Doktor-Eisenbarth- und Stadtmuseum Oberviechtach findet derzeit eine Sonderausstellung über den Kunstmaler Lorenz Lehner statt. Der „Lehner Lenz“, wie er unter seinen Freunden hieß, war nicht nur Künstler, sondern auch ein Schütze. Geboren im Jahre 1898, trat er 1925 den „Scharfschützen“ bei, wurde 1954 zum Ehrenmitglied ernannt, war Schützenkönig 1966 und hielt unserem Schützenverein bis zu seinem Tode 1985 – also 60 Jahre lang – die Treue. Unser Schützenheim ist gefüllt mit Scheiben- und Rahmengemälden, die seine Signatur tragen:

Signatur Lorenz Lehner
Signatur Lorenz Lehner – Bildquelle Rudolf Krippner

Die Ausstellung präsentiert Lehners vielfältiges thematisches Schaffen: Heimat, Religion, Komisches, Ernstes, Akt, Historie, Porträt, Schützenwesen.

Unser Verein lädt recht herzlich ein, zu einem gemeinsamen Museumsbesuch. Dauer etwa 1 Stunde.

Treffpunkt beim Museum am Sonntag, 20. August 2023, um 16:00 Uhr.
Eintrittspreis: 2,- Euro.

Ich habe die Ausstellung schon besucht und kann sie bestens empfehlen. Wer anschließend noch mit zum Pizza-Essen kommen will, möge sich bis 17. August 2023 unter rudolf.krippner@gmx.de verbindlich anmelden.

Mit Schützengruß

– Schießsportleiter –

Link zur Ankündigung der Stadt Oberviechtach