Putzfimmel

Reinigen will gelernt sein!

Es ist schon erstaunlich das sich an einem Sonntag Freiwillige zum Putzdienst gemeldet haben. Trotz schönen Wetter haben sich 9 Vereinsmitglieder dem Reinigungsfimmel verschrieben. Wie man mit verwundert feststellen musste, war der Männeranteil sehr hoch.

Autor/Fotos: Rudolf Bronold

Unter Anleitung des Referendars, Rudi Krippner, der sehr gut mit praktischem Fachwissen und Reinigungsmitteln präpariert war, ging es an diesem Nachmittag um die Reinigung von Kurz- und Langwaffen. Nach einer kurzen Einleitung und Vorstellung der Reinigungstechniken ging es auch schon zur Sache, pardon, zur Reinigung. Es wurden Putzstöcke mit diversen Aufsätzen geschwungen. Auch die Schaftpflege wurde nicht vernachlässigt. Private, wie auch die Vereinswaffen waren am Ende des Nachmittags wieder blitz und blank.

Angereichert mit Tipps und Tricks zur korrekten Anwendung der Putz- und zugehörigen Hilfs- und Reinigungsmittel, sowie das fachgerechte Zerlegen und Zusammenbau der Waffen waren für die Teilnehmer sehr lehrreich.

In einer Bonusrunde brachte Rudi Krippner noch diverse Vereinswaffen mit seiner charmanten Weise an das Reinigungsteam. Auch diese wurden liebevoll von Elefanten befreit. Damit sind die Rückstände aus dem Schießbetrieb z.B. in einem Gewehrlauf gemeint. Resümee, den Teilnehmern hat es gefallen und ein weiterer Termin wird angestrebt.

Aus dem Reinigungsteam

Rudolf Bronold


Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter: