Kategorien
News

Oktoberfest – Schießen 2023 (öffentlich)

Jedes Jahr, wenn der Sommer zum Herbst wird, bricht in Bayern das Oktoberfestfieber aus. Von diesem Fieber angesteckt, veranstalten die „Scharfschützen“ Oberviechtach ein Oktoberfestschießen für jedermann, mit einem deftigen Spanferkelbraten bei der Preisverleihung…

Autor: Rudi Krippner

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen des Geburtsjahrgangs 2007 und älter sowie Jugendliche der Geburtsjahrgänge 2008 und 2009 mit schriftlichem Einverständnis ihrer Erziehungsberechtigten.

Wettschießen mit .22er Repetiergewehren über Kimme und Korn auf einen Bierdeckel, Anschlag stehend aufgelegt, Entfernung 25 m.

Model 1894C in .357 Magnum with 18½“ barrel. Photo by Jeff Dean.

Jeweils 5 Wertungsschüsse, von denen der beste gewertet wird.

Einzelwertung: Die niedrigste Abweichung vom Zielpunkt gewinnt.

Mannschaftswertung: 3 Teilnehmer am Einzelwettbewerb (männlich, weiblich, gemischt) können eine Mannschaft bilden, der sie einen selbstgewählten Namen geben. Die Summe der besten Einzelergebnisse bildet das Mannschaftsergebnis.

Bei Ergebnisgleichheit entscheidet die niedrigere Startnummer.

Schießzeiten:

Freitag, 15. September19-22 Uhr
Freitag, 22.Sept. : 19-22h19-22 Uhr
Freitag, 29.Sept.: 19-22h19-22 Uhr
Sonntag, 01. Okt. : 10-12h10-12 Uhr
Freitag, 06. Okt. : 19-22h19-22 Uhr


Siegerehrung mit Essen:

Samstag, 07. Oktober 2023 Beginn 19 Uhr
EinzelpreiseBis zum 10. Platz
MannschaftspreiseBis zum 5. Platz

Preise für das Oktoberfestschießen + Spanferkelbraten, abgedeckt mit der Einlage.
Preise für das Oktoberfestschießen + Spanferkelbraten, abgedeckt mit der Einlage
Foto: Kathrin Schallmoser

Startgebühr:

Einzel12 €(= Schießen + Essen)
Nachkauf 3 €(Limit = drei Serien)
Mannschaft 6 €(kein Nachkauf)

Hinweis:

Jeder Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass Namen und Fotos bezüglich der Veranstaltung in den Medien veröffentlicht werden dürfen.

Gut Schuss und guten Appetit wünschen die Scharfschützen Oberviechtach

Anbei die originale Ausschreibung:

Zum Artikel der Preisverleihung